Rezension: »Shadows – Finsterlicht« von Jennifer L. Armentrout

DAS PREQUEL ZUR LUX-REIHE --- Dawson will selbst über sein Leben bestimmen, zusammen mit seinen Geschwistern Daemon und Dee. Außerhalb der Lux-Gemeinschaft gilt dafür eine strikte Regel: keine enge Bindung zu einem Menschen. Doch dann taucht Bethany an der Schule auf und wirft alles über den Haufen. Es ist Liebe auf den ersten Blick - und eine unmögliche Beziehung.

Rezension: »Biss zur Mitternachtssonne« von Stephenie Meyer

DAS SPIN-OFF ZUR TWILIGHT-SAGA --- Die Geschichte von Bella und Edward ist weltberühmt! Doch bisher kennen Leser*innen nur Bellas Blick auf diese betörende Liebe gegen jede Vernunft. In "Biss zur Mitternachtssonne" erzählt nun endlich Edward von ihrer ersten Begegnung, die ihn wie nichts zuvor in seinem Leben auf die Probe stellt, denn Bella ist zugleich Versuchung und Verheißung für ihn. Der Kampf, der in seinem Inneren tobt, um sie und ihre Liebe zu retten, verleiht dieser unvergesslichen Geschichte einen neuen, dunkleren Ton. "Biss zur Mitternachtssonne" lässt uns noch einmal in die Welt von Bella und Edward eintauchen, die Millionen von Fans verzaubert hat. Eine bildgewaltige Geschichte über das unbändige Verlangen und die schicksalhaften Folgen einer unsterblichen Liebe. Ein Muss für alle Fantasy-Romance-Fans und eine berauschende Liebesgeschichte, die unter die Haut geht.

Rezension: »Red Rising« von Pierce Brown

DER 1. TEIL DER "RED RISING"-REIHE --- Der junge Darrow lebt in einer Welt, in der die Menschheit die Erde verlassen und die Planeten erobert hat. Bei der Besiedlung des Mars kommt ihm eine wichtige Aufgabe zu, das jedenfalls glaubt Darrow, der in Minen im Untergrund schuftet, um eines Tages die Oberfläche des Mars bewohnbar zu machen. Doch dann erkennt er, dass er und seine Leidensgenossen von einer herrschenden Klasse ausgebeutet werden. Denn der Mars ist längst erschlossen, und die Oberschicht lebt in luxuriösen Städten inmitten üppiger Parklandschaften. Sein tief verwurzelter Gerechtigkeitssinn lässt Darrow nur eine Wahl: sich gegen die Unterdrücker aufzulehnen. Dabei führt ihn sein Weg zunächst ins Zentrum der Macht. Der unerschrockene Darrow schleust sich in ihr sagenumwobenes Institut ein, in dem die Elite herangezogen wird. Denn um sie vernichtend schlagen zu können, muss er einer von ihnen werden.

Rezension: »Woyzeck« von Georg Büchner

Ähnlich wie bei "Dantons Tod" und "Lenz" ist es wieder ein historischer Fall, der Büchner im "Woyzeck" interessiert und ihn, literarisch aufbereitet, Geschichte erzählen lässt. Den 1821 von Johann Christian Woyzeck an seiner Geliebten verübten Mord nimmt Büchner 1836 zum Anlass, die gesellschaftliche Mitverantwortung an der menschlichen Tragödie zu diskutieren. Der Fall erregte seinerzeit großes Interesse, da infolge der Halluzinationen und Depressionen, die der Soldat und Perückenmacher Woyzeck im Vorfeld der Tat hatte, dessen Schuldfähigkeit in Fachkreisen kontrovers diskutiert wurde. Büchners Drama zeigt nun wohl das Verbrechen Woyzecks, aber es zeigt vor allen Dingen, wie dieser von der Gesellschaft zuvor sozial gebrochen wird.

Rezension: »Der Heimweg« von Sebastian Fitzek

Samstag, kurz vor Mitternacht. Jules Tannberg sitzt am Begleittelefon, ein Service für Frauen, die nachts auf ihrem Heimweg Angst bekommen und eine beruhigende Stimme brauchen. So wie Klara. Die junge Frau glaubt, von einem Psychopathen verfolgt zu werden, der vor Wochen mit Blut ein Datum auf ihre Schlafzimmerwand malte. Klaras Todestag! Und dieser Tag bricht gerade an ...

Rezension: »Cursed – Die Hoffnung liegt hinter der Dunkelheit« von Jennifer L. Armentrout

Sterben ist ätzend - das weiß die siebzehnjährige Ember aus eigener Erfahrung. Nach einem schweren Unfall hat ihre Schwester sie mit ihrer magischen Begabung von den Toten zurückgeholt. Eigentlich nicht schlecht, nur dass seither alles, was Ember berührt, stirbt. Deshalb fasst sie nie etwas Lebendiges an - Jungs eingeschlossen -, bis der gut aussehende Hayden behauptet, sie könne ihren Fluch mit seiner Hilfe kontrollieren. Ember würde alles dafür tun, andere Menschen wieder berühren zu können. Sie möchte die Hand ihrer Schwester halten. Und sie muss zugeben, dass sie auch gerne Hayden küssen würde.

Rezension: »Falling Skye – Kannst du deinem Verstand trauen?« von Lina Frisch

DER 1. TEIL DER "FALLING SKYE"-REIHE --- Nach einer großen Katastrophe sind die USA zu den Gläsernen Nationen geworden. Endlich ist Schluss mit Diskriminierung, Populismus und impulsiven Entscheidungen! Die Menschen werden in Ratio oder Senso eingeteilt - und zu ihrem eigenen Schutz unterliegen die Emotionalen strengen Auflagen. Als die 16-jährige Skye zu ihrer Testung einberufen wird, ist sie überzeugt, als mustergültige Rationale erkannt zu werden, der eine glänzende Zukunft bevorsteht. Doch die Prüfungen sind verstörend, und Skye fragt sich immer häufiger, welchem Zweck sie in Wahrheit dienen. Wer ist der mysteriöse Testleiter, der ihr auf Schritt und Tritt folgt? Und wohin verschwinden die Mädchen, die im täglichen Ranking abfallen? Zu ihrem Entsetzen muss Skye erkennen, wer in den Gläsernen Nationen den Preis für die neue Ordnung zahlen soll: sie selbst ...

Rezension: »LightDark – Schattenpfad« von Tanya Bush

DER 2. TEIL DER "LIGHTDARK"-DILOGIE --- Nachdem Maira sich verletzt und enttäuscht von Sage und den Cor abgewendet hat, will sie nie wieder etwas mit den Energiewesen zu tun haben. Doch in ihrer Wut und Enttäuschung merkt sie immer öfter, wie ihre Nox-Fähigkeit von ihr Besitz ergreift. Noch dazu kann sie die unerklärliche Verbindung, die sie zu Devan spürt, bald nicht mehr leugnen. Doch ist sie tatsächlich bereit für das Leben, das ihr scheinbar vorherbestimmt ist? Kann sie Sage wirklich vergessen? Und nicht zuletzt: Hat sie überhaupt eine Wahl?

Rezension: »Warrior Cats. Die Welt der Clans – Von Helden und Verrätern« von Erin Hunter

Drei verirrte Wanderer, noch kleine Kätzchen, aber schon auf dem Weg zum SternenClan, treffen auf Stein, den Bewahrer der Welt. Der alte Kater erzählt ihnen die Geschichten der großen Krieger, Anführer, Beschützer, Heiler, Jäger, Feinde, der Verstorbenen und von den Katzen jenseits der Grenzen. Geschichten, die so noch nie zuvor erzählt wurden!