Rückblick: Januar 2020

Der Januar ist immer ein spannender Monat und dieses Mal hatte ich einige Dinge, auf die ich glücklich zurückblicken kann. Im Januar gab es für mich Höhen und Tiefen und weil ich gern ein etwas persönlicheres Verhältnis zu denen habe, die meinen Blog mit Kommentaren, Abonnements und Likes unterstützen und auch zu denen unter euch, die meine Beiträge einfach nur lesen, weil sie euch gefallen, möchte ich euch nicht nur über buchige Dinge erzählen. (Natürlich kommen die aber auch nicht zu kurz!)


Privates

Natürlich geht es mir nach den Weihnachtsferien immer darum, meine Noten aufzubessern, bevor die Zeugnisse verteilt werden. Okay, dieses Halbjahr war mein Zeugnis nicht ganz so zufriedenstellend, aber ich habe mir vorgenommen, es im nächsten Halbjahr besser zu machen und glaube, dass mir das auch gut gelingen wird.

In den ersten beiden Schulwochen hatte ich wie gewöhnlich nach den Ferien ziemlich viel Stress. Es standen nämlich eine Mündliche Prüfung in Englisch, eine Matheklausur und ein Musiktest an, was im Voraus aber immer beängstigender und einschüchternder klingt, als es wirklich ist. Zwar kann ich nicht behaupten, dass ich mit jeder Note, die ich bekommen habe, super zufrieden bin, aber wer kann das schon?

Aber jetzt hab ich erst mal genug von Schule geredet. Ich bin nämlich zwei Tage vor den Zeugnissen endlich meine Zahnspange losgeworden. Der Prozess selbst war zwar keine meiner liebsten Erfahrungen, aber das Ergebnis kann sich auf jeden Fall blicken lassen, und darauf bin ich stolz!

Ein weiteres Highlight im Januar war für mich der Workshop für Kreatives Schreiben, von dem ich euch ja bereits erzählt habe. Dieser hat mich sowohl privat als auch schulisch sehr viel weitergebracht, da ich an nur einem Tag gelernt habe, wie ich es hinbekommen kann, weniger an mir selbst und meinen Ergebnissen zu zweifeln. Ich habe gelernt, dass der Prozess wichtig ist und nicht das, was dabei herauskommt, und dass es in erster Linie darum geht, dass ich zufrieden mit mir selbst bin. Von daher ein großes Dankeschön an meinen Vater für dieses Geburtstagsgeschenk!


Buchiges

Neuzugänge

Insgesamt habe ich im Januar 12 Neuzugänge bekommen bzw. gekauft. Davon waren nur fünf selbstgekauft und alle anderen habe ich nur durch das Einlösen von Gutscheinen bzw. geschenkt bekommen oder aber ausgeliehen, weshalb ich schon sagen muss, dass ich diesen Monat mehr gespart habe als letztes Jahr. Hier ist die Liste mit den Büchern, die bei mir eingezogen sind:

  1. Dämonentochter – Verbotener Kuss von Jennifer L. Armentrout (selbstgekauft)
  2. Shadow Dragon – Die wahre Kaiserin von Kristin Briana Otts (durch Einlösen von Gutschein)
  3. Sturmtochter – Für immer vereint von Bianca Iosivoni (durch Einlösen von Gutschein)
  4. Rebellion – Schattensturm von Jennifer L. Armentrout (durch Einlösen von Gutschein)
  5. Die verborgenen Insignien des Pan von Sandra Regnier (selbstgekauft)
  6. Sturmhöhe von Emily Brontë (selbstgekauft)
  7. The Hate U Give von Angie Thomas (Schullektüre, geschenkt)
  8. Leben des Galilei von Bertolt Brecht (Schullektüre, geschenkt)
  9. Dämonentochter – Verlockende Angst von Jennifer L. Armentrout (selbstgekauft)
  10. Dämonentochter – Verführerische Nähe von Jennifer L. Armentrout (sebstgekauft)
  11. Dämonentochter – Verwunschene Liebe von Jennifer L. Armentrout (ausgeliehen)
  12. Dämonentochter – Verzaubertes Schicksal von Jennifer L. Armentrout (ausgeliehen)

Lesemonat

Beinahe scheint es mir, als wäre ich noch ein bisschen im Dezember-Blues. Ich konnte wieder nicht so viele Bücher lesen, wie ich mir eigentlich erhofft hatte, aber trotzdem bin ich unendlich glücklich, endlich „Die Nebel von Avalon“ beendet zu haben. Das Buch wird zwar wahrscheinlich kein Highlight werden, aber dafür gab es noch andere Bücher, die mir sehr gut gefallen haben. Hier seht ihr die Bücher, die ich gelesen habe; wenn die Rezension bereits veröffentlicht wurde, ist sie auch mit dem Buch verlinkt:

  1. Biss zur Mittagsstunde von Stephenie Meyer (558 Seiten); 3,5/5 ⭐
  2. Die Nebel von Avalon von Marion Zimmer Bradley (813 Seiten); 4/5 ⭐
  3. Die verborgenen Insignien des Pan von Sandra Regnier (361 Seiten); 3,5/5 ⭐
  4. Das Schicksal ist ein mieser Verräter von John Green (333 Seiten); 5/5 ⭐
  5. Biss zum Abendrot von Stephenie Meyer (620 Seiten); 4,5/5 ⭐
  6. Rebellion – Schattensturm von Jennifer L. Armentrout (542 Seiten); 4,5/5 ⭐
  7. Dämonentochter – Verbotener Kuss von Jennifer L. Armentrout (446 Seiten); 4,5/5 ⭐
  8. Das Paket von Sebastian Fitzek (362 Seiten); 5/5 ⭐
  9. Biss zum Ende der Nacht von Stephenie Meyer (789 Seiten); 4,5/5 ⭐

Eigentlich habe ich aus „Biss zur Mittagsstunde“ und „Die Nebel von Avalon“ gar nicht alle Seiten gelesen, da ich die beiden Bücher schon im Dezember angefangen hatte. Das heißt, aus „Biss zur Mittagsstunde“ habe ich insgesamt nur 435/558 Seiten gelesen und aus „Die Nebel von Avalon“ 342/813. Außerdem hab ich noch 38/371 Seiten in meiner Schullektüre „The Hate U Give“ gelesen.

Von den genannten Büchern war „Das Paket“ mein Highlight, und ich kann mir auch gut vorstellen, dass es ein Jahreshighlight wird. Aber wer weiß, was dieses Jahr überhaupt so auf mich zukommt! Mein größter Flop war „Biss zur Mittagsstunde“. Ich weiß, dass ich es nicht schlecht bewertet habe, was daran liegt, dass ich das Buch nicht grottenschlecht fand oder so. Es war vielmehr die Enttäuschung nach dem Lesen, die mich zu dieser Entscheidung gebracht hat. Ich hatte einfach viel mehr erwartet und diese Erwartungen wurden nicht erfüllt.


Statistik

Bücher: 9

Seiten: 4.268

durchschnittliche Bewertung: 4/5 ⭐


Filme & Serien

Ich gucke generell eher weniger Filme oder Serien, weshalb ich auch nur die Netflix-Serie Shadowhunters gesehen habe, die ich aber ziemlich gut fand, wobei mich das Ende der letzten Staffel ein bisschen enttäuscht hat. Ansonsten habe ich mit der Netflix-Serie Vampire Diaries angefangen, wo ich jetzt bei Staffel 2, Folge 7 bin.


Wie lief euer Lesemonat Januar so? Welches war euer absolutes Highlight?

Ich wünsche euch einen schönen neuen Lesemonat Februar!

Eure Lara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s