Rezension: »Save Me« von Mona Kasten

Inhalt:

Geld, Glamour, Luxus, Macht – all das könnte Ruby Bell nicht weniger interessieren. Seit sie ein Stipendium für das renommierte Maxton Hall College erhalten hat, versucht sie in erster Linie eins: ihren Mitschülern so wenig wie möglich aufzufallen. Vor allem von James Beaufort, dem heimlichen Anführer des Colleges, hält sie sich fern. Er ist zu arrogant, zu reich, zu attraktiv. Während Rubys größter Traum ein Studium in Oxford ist, scheint er nur für die nächste Party zu leben. Doch dann findet Ruby etwas heraus, was sonst niemand weiß – etwas, was den Ruf von James‘ Familie zerstören würde, sollte es an die Öffentlichkeit geraten. Plötzlich weiß James genau, wer sie ist. Und obwohl sie niemals Teil seiner Welt sein wollte, lassen ihr James – und ihr Herz – schon bald keine andere Wahl …


Bibliographische Daten

Titel: Save Me
Autorin: Mona Kasten
Genre: New Adult
Format: Paperback
Verlag: LYX
Reihe: Maxton Hall / Bd. 1


Meine Meinung

Mona Kastens Schreibstil ist sehr flüssig und angenehm zu lesen, weshalb ich ziemlich schnell ins Buch reingekommen bin. Außerdem kamen humorvolle Passagen wirklich gut zur Geltung und es hat mich schon beeindruckt, wie man unterschiedliche Charaktere allein an ihrer Wortwahl charakterlich anders beschreiben kann. Zumindest wurde mir bei einigen Personen immer ein ganz anderer Eindruck vermittelt, weil sie so eine gehobene Wortwahl hatten, während andere viel entspannter wirkten mit dem, was sie gesagt haben.

Ganz ehrlich gesagt, finde ich die Grundidee der Geschichte nicht wirklich schlecht, aber trotzdem gibt es eine Grenze, was Klischees und Vorurteile angeht. Wenn man ein Buch mit diesem Thema beabsichtigt z uschreiben, sollte man meiner Meinung nach aufpassen, dass es nicht zu klischeehaft rüberkommt, aber leider war genau das der Fall.

Es geht im Grunde genommen um das Mäuschen, das nicht auffallen will, und den selbstbewussten, reichen Jungen, der den Eindruck eines Bad Boys macht. Natürlich ist dieser erste Eindruck nicht wirklich, wie Ruby und James sind, aber so kommt es eben rüber, wenn man ganz von oben betrachtet auf das Buch blickt. Eigentlich ist Ruby gar nicht so still und ich finde es beeindruckend, dass sie eine so große Entwicklung durchmacht. James hingegen hätte ich an einigen Stellen liebend gern umbringen können, ohne dass es mir leidgetan hätte.

Ansonsten haben mir auch die Namen der Charaktere gut gefallen. Okay, James und Ruby sind ziemlich 0815, aber dafür sind die anderen Namen einfallsreicher gestaltet. Lin, Ember, Alistair, Cyril, Keshav, Jessalyn und Co. sind keine Namen, die in jedem Buch vorkommen, was ich besonders gut fand, da so eine große Vielfalt geboten wurde. Leider sind solche Namen gerade anfangs recht schwer zu merken und ich kam irgendwann kaum noch mit, wer jetzt wer ist und wie genau noch mal die Namen waren. Deshalb fand ich den Einstieg in die Welt des Maxton Hall Colleges auch ein bisschen schwieriger, als ich es mir erhofft hätte, aber sicherlich sieht das jeder anders.

Teilweise kamen richtig große Gefühle zum Ausdruck, die meiner Meinung nach beim Lesen dazugehören. Ob es jetzt Herzrasen, Verzweiflung oder Witz war, ich habe es häufig gefühlt. Auch da ist jedoch wieder ein Kritikpunkt, dass diese Gefühle oft nicht von langer Dauer waren, weil immer irgendeine Handlung alles wieder zerstört hat.

Trotzdem waren die Handlungen alle gut nachvollziehbar und auch sehr authentisch, wobei ich manchmal schon ein bisschen grübeln musste, bevor ich den Hintergrund erfassen konnte. Auch die verschiedenen Charaktere und deren Situationen im sozialen und familiären Bereich waren alle sehr gut ausgearbeitet.


Fazit

Insgesamt ein sehr schönes Buch, das jedoch mit zu vielen Klischees gearbeitet hat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s